Alle Vorteile unter der Lupe

GoodyDog Website Icons Neu 982X168

Wusstest du schon?

GoodyDog ist gut für Herz, Gelenke, Haut und Fell, weil wertvolle Superfoods verarbeitet werden:

Süßkartoffel: Die tolle Knolle kurbelt tüchtig den Stoffwechsel an und ist ein wahres Energiewunder. Die unscheinbare Süßkartoffel ist randvoll mit Ballaststoffen, Mineralien, Vitaminen und Antioxidantien. So unterstützt sie fabelhaft alle lebenswichtigen Stoffwechselprozesse deines Vierbeiners.

Fenchel: Das Gemüse mit dem leicht süßlichen Geschmack ist der reinste Balsam für Magen und Darm. Grund dafür sind die enthaltenen ätherischen Öle. Daneben hat Fenchel gesunde Vitamine sowie Calcium, Magnesium, Kalium, Natrium, Phosphor und Schwefel im Gepäck.

Topinambur: Die auch als Erdartischocke bezeichnete Knolle punktet mit zahlreichen positiven Eigenschaften: Sie trägt viele Vitamine sowie Biotin und Karotin in sich, unterstützt die Aufnahme von Eisen, Magnesium und Kalzium und kräftigt die Darmflora.

Leber: Leber ist das Lebensmittel mit dem höchsten Gehalt an Vitamin A, welches das Immunsystem, den Sehvorgang und die Erneuerung der Zellen stärkt. Außerdem liefert sie wertvolle Vitamine und viel Eisen.

Erbsen: Neben Kalium, Kalzium, Vitamin A und C, B-Vitaminen und Folsäure steckt wertvolles Eisen in der Hülsenfrucht. Erbsen sind das Wunder gegen Erschöpfung und Antriebslosigkeit, unterstützen den Fettstoffwechsel, stärken das Herz und sind echte Proteinbomben.

Lachsöl: Die Omega-3-Fettsäuren im feinen Lachsöl stärken die Herzfunktion und sorgen für einen ausgeglichenen Nährstoffhaushalt.

Kokosöl: Das aus der Kokosnuss gewonnene Öl ist ein wahrer Allrounder in Sachen Tiergesundheit. Es schützt deinen Vierbeiner vor Parasiten und den verschiedensten Krankheiten – und sorgt nebenbei für ein natürlich schönes Fell.

Kürbis: Das Vitalstoffwunder steckt voller Antioxidantien und Vitaminen: Beta Carotin, Kalium und Ballaststoffe machen Kürbis zu einer Geheimwaffe in puncto Gesundheit.

Gelbe Kohlrübe: Das Wurzelgemüse ist ein absolut unterschätztes Nährstoffwunder, reich an Provitamin A, Calcium sowie Eiweiß, Kohlenhydraten und Fett. Dabei ist die auch als Steckrübe geläufige Rübe sehr kalorienarm.

Brokkoli: Das Anti-Stress-Gemüse ist eine sichere Quelle für B-Vitamine, welche bei der Stressbewältigung helfen. Auch die Vitamine C, E, K stecken in dem Gemüse und Sorgen mit Mangan, Selen, Zink, Calcium und Folsäure für ein vor Kraft strotzendes Immunsystem.

Kartoffel: Ballaststoffe, Kalzium, Phosphor, etliche Vitamine, Eiweiß, Natrium, Kohlenhydrate – der „Erdapfel“ ist eine wahre Kostbarkeit in Sachen Hunde-Gesundheit. Besonders für Allergiker ist das Gemüse gut verträglich.

Möhren: Mit ihrem Reichtum an Ballaststoffen und Mineralien tragen Karotten optimal zu einer ausgewogenen Hundeernährung bei. Die beliebte Knabber-Kost enthält weiterhin ätherische Öle – ausgesprochen wohltuend für den Magendarmtrakt deines Vierbeiners.

Apfel: Das knackige Obst strotzt nur so vor Vitamin C und Kalium. Außerdem beugt es Krebs und Herzinfarkten vor, senkt den Cholesterinspiegel und hilft deinem Liebling bei Magen- und Darmbeschwerden.

Tomate: Das rote Wunder-Gewächs kann alles: Vorbeugung von Arterienverkalkung, gesunde Knochen, schöne Haut, starke Zähne, Darmgesundheit, Vorbeugung von Harnwegsinfektionen und Blasenkrebs – und die Liste geht noch weiter. Alle Inhaltsstoffe der Tomate sind gesundheitsfördernd, besonders hervor zu heben ist aber das in der Tomate enthaltene Lycopin, welches besonders effektiv Krebs vorbeugen kann.

Spinat: Reich an Beta-Carotinen, die im Körper des Hundes zu Vitamin A umgewandelt werden, und Mineralien wie Kalium und Magnesium, unterstützt das grüne Blattgemüse ganzheitlich die Gesundheit deines tierischen Lieblings. Besonders gut tut es dem Herz-Kreislaufsystem.

Wild- und Basmatireis: Reis zählt zu den glutenfreien Getreidesorten und bereichert GoodyDog Nassfutter um für deinen Hund lebenswichtige Nährstoffe, natürliche Kohlenhydrate, Fette, Eiweiß, Mineralstoffe, Vitamine und Spurenelemente. Seine vielen Ballaststoffe machen ihn zur reinsten Energiequelle.

Gartenkräuter: Nährstoffe, Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente – beim Thema Kräuterkunde für den Hund offenbaren sich zahlreiche positive Eigenschaften mit gesundheitsfördernden Wirkungen für den gesamten Körper.

GoodyDog-Natuerliche-Zutaten-25.01.
Wie-selbst-gekocht-22.01.
7-GoodyDog_Thema-Soziales-Engagement_HP

90 % Fleisch und Fleischbrühe, weil hochwertiges Fleisch die Basis ursprünglicher und somit artgerechter Hundeernährung ist. Als Nachfahren des Wolfes brauchen Hunde einen entsprechend hohen Nahrungsanteil Fleisch, um ihren täglichen Bedarf an Nährstoffen, z. B. Proteine, zu decken.

Glutenfrei, weil Gluten bei Hunden Allergien auslösen kann. GoodyDog enthält ausschließlich glutenfreies Getreide, wie Wild- und Basmatireis.

Schmeckt, riecht und sieht aus wie selbst gekocht, weil GoodyDog in einem schonenden Kochgarverfahren zubereitet wird. Das ist übrigens auch der Grund, wieso 380 g GoodyDog in einer 400 g Dose stecken. Das Nassfutter wird nicht in die Dose gepresst, sondern behutsam eingefüllt – so ist die Dose leicht und sauber zu öffnen. Ein weiterer Grund für diese Befüllung ist, dass sich die nährstoffreiche Flüssigkeit des GoodyDog Nassfutters beim Kochen ausdehnt. Durch diesen Druck könnte die Dose beim Kochgarverfahren platzen.

Transparenz, weil nur eine absolut klare Deklaration aller Inhaltsstoffe das nötige Vertrauen gibt, ein gesundes, hochwertiges und schmackhaftes Nassfutter zu füttern.

Naturbelassene, sorgfältig ausgewählte Zutaten, weil diese frei von Pestiziden, Hormonen und Schadstoffen sind.

Hundenahrung in Lebensmittelqualität, weil alle Zutaten durch staatliche Vorgaben streng kontrolliert und gesichert werden. Das Fleisch für GoodyDog kommt aus der Überproduktion der Lebensmittelindustrie. Es besteht nicht aus Abfallprodukten von Schlachtbetrieben und ist daher sehr hochwertig.

Mit Glucosamin und Chondroitin, weil dies natürliche Bausteine des Knorpelgewebes sind. Die Nährstoffe unterstützen die Flexibilität der Gelenke deines Hundes und können für die Widerstandsfähigkeit des Knorpels sorgen.

Hergestellt in Deutschland, weil die köstlichen Mahlzeiten dadurch nur kurze, umweltfreundliche Transportwege haben.

Mit ganzen, zarten Fleischstückchen, weil sie wie ein köstlicher Eintopf aus der Dose fallen. Kennst du das: Du ziehst den Dosendeckel ab und pulst den Inhalt mühsam heraus? Das passiert dir niemals mit GoodyDog. Es ist keine Gabel zum Zerkleinern mehr nötig, denn das Futter lässt sich ganz leicht aus der Dose in den Napf gießen und voilà, fertig.

In nährstoffreicher Fleischbrühe, weil ein ausgeglichener Flüssigkeitshaushalt wichtig für die Gesundheit deines Vierbeiners ist. Besonders Hunde, die sonst nur wenig trinken, nehmen auf diese Weise ausreichend Flüssigkeit mit Genuss über das Futter auf.

Frei von Farb- und Konservierungsstoffen, weil alle Zutaten naturbelassen und erstklassig zubereitet sind. Auf mögliche allergieauslösenden Farb- und Konservierungsstoffe wird bei GoodyDog generell verzichtet.

Ohne Geschmacksverstärker und Lockstoffe, weil Chemie nicht ins Futter gehört. GoodyDog ist von Natur aus so köstlich zubereitet, dass der volle Fleischgeschmack erhalten bleibt. Die hochwertigen Zutaten, das viele Fleisch und die schmackhafte Fleischbrühe sind unwiderstehlich. Qualität kommt ohne Geschmacksverstärker aus.

Frische Zutaten, weil darin das Maximum an Vitaminen und Nährstoffen enthalten ist. Fleischmehl und Tiefkühlfleisch entsprechen nicht GoodyDogs Ansprüchen. Deshalb kommt nur frisches Fleisch sowie frisches Obst und Gemüse in die Dose.

Ohne industriell produzierten Zucker, weil Zucker wie auch für uns Menschen ungesund für den Hund ist.

Ohne Laktose, weil es dadurch zu Verdauungsproblemen und Blähungen kommen kann. Laktose oder auch „Milchzucker“ kann von vielen Hunden beim Verdauen nicht aufgespalten werden.

Mit ausgewähltem Obst und Gemüse, weil pflanzliche Rohstoffe wichtig sind für eine ausgewogene Hundeernährung – nur tierische reichen nicht aus. Der Hund ist kein reiner Fleischfresser. Gemüse und Obst versorgen deinen Vierbeiner mit verschiedenen Vitaminen, Mineralstoffen und Fettsäuren:

Mit Biotin, weil es oft nicht ausreichend gebildet wird und deswegen zusätzlich in der Nahrung enthalten sein muss. Biotin oder „Vitamin H“ sorgt für die Erneuerung von Haut und Fell und ist an vielen Stoffwechselprozessen im Körper deines Hundes beteiligt.

Mit Vitaminen und Spurenelementen

Vitamin D3: Dieses Vitamin ist wichtig für gesunde Knochen, denn es aktiviert andere Stoffe, die die Aufnahme von Calcium aus dem Darm des Hundes zustande bringen.

Vitamin E: Vitamin E ist der Überbegriff für eine ganze Gruppe an verschiedenen Antioxidantien, die das Herz und den Blutkreislauf unterstützen sowie Stoffwechsel und Immunsystem begünstigen.

Zink: Das Spurenelement Zink ist wichtig für die Energieproduktion, den Stoffwechsel und ein starkes Immunsystem.

Jod: Das Spurenelement ist ein Bestandteil der Schilddrüsenhormone Trijodthyronin und Thyroxin und beeinflusst den Stoffwechsel von Eiweißen, Fetten und Kohlenhydraten. Sowohl ein Mangel als auch ein Überschuss an Jod ruft Störungen rund um Fell, Wachstum, Fruchtbarkeit, Leistung, Hormonbildung und Schilddrüse hervor.

Garantiert ohne Tierversuche, weil kein anderes Tier unnötig leiden soll. Wir verwenden ausschließlich naturbelassene Zutaten in Lebensmittelqualität und keine künstlichen Zusätze. Somit müssen wir auch nicht testen, ob Hunde auf GoodyDog unverträglich reagieren.

Jede Dose hilft Hunden in Not, weil es mit GoodyDog so einfach ist, hungernden Straßenhunden die Näpfe zu füllen. Wir stellen auf unserer Webseite transparent dar, wie viele Näpfe gefüllt wurden und wo das Futter ankommt.